Pflege einer Echthaarperücke

Pamonit-iPhone

Pamonit Blog   •   06.05.2019

pamonit peruecke lang braun lockig

Die große Frage, die mir andauernd gestellt wird: wie pflege ich eine Perücke und kann ich das überhaupt selbst machen?

Die erste Frage wäre: besteht sie aus Echthaar oder Kunsthaar? Denn der Unterschied in der Pflege könnte, wie auch beim Aussuchen, gar nicht größer sein.
Falls Sie sich noch nicht für die Eine oder Andere entschieden haben, hier eine kleine Hilfe von mir:

Echthaar oder Kunsthaar: Wofür soll ich mich entscheiden?

Wenn Sie sich für eine Echthaarperücke entscheiden, haben Sie immer zwei Möglichkeiten: sie pflegen diese selbst oder beim Friseur (oder bei uns natürlich).
Wenn Sie die Perücke zu Hause pflegen wollen, gilt einmal ein großer Grundsatz: es ist alles möglich, was Sie von Ihren eigenen Haaren gewohnt sind. Einfach die Perücke unter das warme Wasser halten und loswaschen. Wichtig dabei ist, sie immer gründlich vorher, danach und währenddessen gut zu bürsten.
Zwei Punkte müssen dennoch noch extra angesprochen werden:

Die Wahl der Pflegemittel

Natürlich werde ich oft gefragt welche Pflegemittel zur Pflege verwendet werden sollen. Generell dürfen Sie alle Profukte für die Haarpflege verwenden. Doch genauso wie jeder Mensch andere Haare am Kopf hat, so ist auch nicht jedes Produkt passend.
Das Shampoo: ich habe wohl alle möglichen Shampoos ausprobiert. Meine Schlussfolgerung: solange die Spülung danach sehr gut ist, passt eigentlich jedes Shampoo, denn es soll die Haare nur reinigen. Dennoch habe ich eines gefunden, das mich doch überzeugt hat. Dieses Shampoo erhalten Sie natürlich bei uns!
Die Spülung oder Haarmaske ist doch sehr ausschlaggebend. Da das Haar keine natürliche Möglichkeit mehr hat sich mit Feuchtigkeit, Ölen und Anderen zu verpflegen, muss es das eben von Außen bekommen. Die Haare neigen eher dazu auszutrocknen, also sind hoch qualitative Masken die beste Wahl, am Besten feuchtigkeitsspendend. Auch wenn in der Drogerie viele gute Produkte rumliegen, so würde ich dennoch zu einem Friseurprodukt greifen. Sie wollen ja lange etwas von Ihrer schön gepflegten Perücke haben. Eine Haarmaske hat mich da über die Jahre ganz besonders überzeugt und hat einige sehr angeschlagene Perücken wieder zum Leben erweckt. Diese Maske bekommen Sie natürlich auch bei uns!

Die Arbeit mit heißen Geräten

Ja, Föhn, Lockenstab und Glätteisen sind keine Tabus (auch wenn ich absolut kein Fan vom Glätteisen bin). Die Haare halten das aus und können so optimal gestylt werden. Allerdings gilt hier das Selbe wie mit dem eigenen Haar: es ist schädlich. Da wir aber die Perücke nur alle paar Wochen pflegen müssen, macht das absolut nichts. Wichtig ist allerdings der richtige Umgang mit den Geräten. Da die Haare nicht an Ihrem Kopf befestigt sind, spüren Sie auch nicht am eigenen Laib wie sich das Haar erhitzt. Und wenn es verbrennt, wird es sehr teuer dieses auszutauschen.

Ein guter Hitzeschutz ist immer eine gute Idee. Ich empfehle da auch nur Friseurprodukte und die heißen Geräte auf eine niedrigere Stufe einstellen. Zwar hält die Frisur bei heißerem Umgang länger, aber die Haare werden stärker angegriffen.

Wer diese Sachen aber nur ab und zu macht, braucht keine großen Bedenken zu haben.