Search
 

Blog

Echthaar oder Kunsthaar: Wofür soll ich mich entscheiden?

Lange braune Echthaarperücke getragen mit HaarbandKurze dunkelblonde Bandperücke aus EchthaarLange dunkelblonde Echthaarperücke halb zusammen gebunden

Die große Frage, die mir wohl am Meisten gestellt wird: Was ist denn nun besser, Echthaar oder Kunsthaar?

Beim Durchsehen vieler Websites, die versuchen diese Frage zu beantworten, fand ich eine Antwort, die alle gaben. Diese Antwort war: Kunsthaar und Echthaar schauen heute schon gleich aus, doch wenn die Perücke länger als schulterlang sein soll, dann doch besser Echthaar.
Dann stellt sich aber die Frage: wenn ich es doch erkennen kann und die professionelle Antwort ist, dass beide gleich aussehen, dann sollten wohl die Kunsthaar so gut sein. Sind sie aber nicht. Ist dann das Echthaar so schlecht?

Die Antwort darauf ist eindeutig NEIN!

Was ist denn nun die Richtige Antwort?

Um diese Frage beantworten zu können, muss ich zuerst etwas verstehen. Für Jede Frau gibt es eine passende Perücke. Zuerst muss ich aber erst wissen, was ich suche. Denn eine Frau mit drei Kindern wird sich wohl kaum ein Cabrio kaufen wollen und ein Geschäftsmann, der ständig unterwegs ist, wird keinen Minibus wollen. Beides ausgezeichnete Autos, aber eben unpassend für den Anlass.
Also um herauszufinden, was ich brauche, muss ich zuerst wissen, was der Unterschied ist:

Kunsthaar-Perücken:

Sie bestehen aus dünnen Plastikfasern. Heute sind diese wirklich schon unglaublich toll gemacht. Dünn und natürlich und manchmal sogar hitzebeständig (da die regulären Kunsthaarperücken sonst eigentlich bei starker Hitze eingehen).
Diese werden so produziert, dass sie wie ein Kleidungsstück fertig zum Anziehen sind. Ob kurz oder lang, sie sind leicht gewaschen und sofort wieder tragefähig.
Der Nachteil, sie sind eben nicht echt. So toll auch die Perücken eben sind, sie schauen doch anders aus. Außerdem kann es im Sommer schon einmal heiß darin werden, besonders wenn die Perücke etwas länger sind.
Fazit: Die Kunsthaar-Perücke ist sicher eine billigere Variante, wenn es leicht und schnell gehen soll. Wenn ich ab und zu zum Ausgehen mal chick aussehen möchte und meine Haare perfekt sitzen sollen, dann ist die Kunsthaar-Perücke sicherlich eine gute und billigere Lösung.

Echthaar-Perücken:

Sie sind eine Welt für sich. Wer sich ein wenig damit auskennt, weiß, dass es so viel Auswahl gibt, dass man umfallen könnte. So muss man einiges darüber wissen, bevor man sich entscheiden kann.

Angefangen bei der Qualität, wo Jeder einem seine eigene Qualität als die Beste aufbinden möchte. Doch auch hier gilt: wichtig ist was ich suche und was ich brauche. Teuer ist nicht immer besser.
Die Herkunft der Haare bestimmt meist die Qualität der Haare. Je feiner die Haare sind, desto qualitativer ist die Perücke in der Regel (es hängt allerdings noch von einigen Faktoren ab und ist daher nicht allgemein so zu sehen). Wenn ich aber von Natur aus robuste Haare habe, bringt mir eine feine Perücke nicht so viel.
Ob die Haare gefärbt oder naturbelassen sind, bestimmt auch die Qualität. Natürlich sind naturbelassene Haare qualitativer, da ich vor allem selbst die Möglichkeit habe meine Haarfarbe in jede Richtung zu ändern. Jeder Färbegang nimmt von der Qualität der Perücke. Wenn ich aber eine Perücke für höchstens ein Jahr suche, muss mir das dann aber nicht so wichtig sein.
Die Verarbeitung der Perücke: Eine komplett handgeknüpfte Perücke ist um einiges teurer, aber nicht unbedingt besser. Durch das Handknüpfen werden viel mehr Haare verwendet (die nicht unbeding nötig sind) und daher wird die Perücke schwerer. Die Lebensdauer ist auch viel kürzer, da Handarbeit ja nie so stark sein kann wie eine Maschine. Gut vergleichbar mit einem handhgenähten Kleidungsstück. Natürlich gibt es Teile, die doch lieber mit der Hand gemacht werden, damit die Perücke natürlich aussieht, aber es muss ja nicht gleich das ganze Ding sein.
Der Nachteil, es sind halt echte Haare. Zum Glück gehört die Perücke nicht so intensiv gepflegt wie die eigenen Haare, doch sie gehört gepflegt und zwar das volle Programm. Waschen, Föhnen, Bürsten, zurrechtzupfen, etc. Die Echthaar-Perücke wird eindeutig ein wenig Zeit für sich beanspruchen.
Fazit: Wer auf Haare verzichten muss, muss nicht auf Haare verzichten. Die Echthaar-Perücke ist eindeutig die Lösung, wenn es darum geht im Alltag natürlich auszusehen. Einmal aufgesteckt, einmal glatt, einmal elegant lockig. So mache ich das doch mit meinen Haaren auch, oder? Denn die Echthaar-Perücke ist sicher kein „Zweithaar“, wie sie gern im Internet genannt wird. Die Perücke IST das Haar, sie soll das ersetzen, was ich gerade nicht habe. Ob weil ich meine eigenen Haare verliere, kurz schneide, oder sie verfärbt habe. Die Echthaar-Perücke ist eine langfristige Lösung ohne auf Irgendetwas verzichten zu müssen. Außer vielleicht etwas Zeit.

jetzt anrufen!